Axel Vogel ließt Eberswalder Geschichten

BLINFO - Informationen aus dem Eberswalder Blindenwesen
Zum diesjährigen bundesweiten Vorlesetag am 16.11.2012 lädt Axel Vogel, der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen im Brandenburger Landtag, gemeinsam mit dem Eberswalder Freundeskreis Blinder und Sehbehinderter zu einer Lesung in das Salomon Goldschmidt Quartier in Eberswalde ein.
Axel Vogel ließt aus einem Buch von Hans Borgelt: Der lange Weg nach Berlin.
 
Die Erzählungen handeln von der schwierigen Jungend des Autors in Eberswalde in der Zeit zwischen 1914 und dem Ende des 2. Weltkriegs. Der damals junge Reporter versucht der Provinz zu entkommen und in der Metropole Berlin Fuß zu fassen. Die Entwicklung der Stadt Eberswalde wird dabei sehr interessant und lebendig beschrieben.
 
Im Anschluss Möglichkeit zur Diskussion mit Zeitzeugen
 
Datum: 16.11.2012
Beginn: 18:00 Uhr
 
Ort:
Salomon Goldschmidt Quartier
Salomon-Goldschmidt-Straße 6-9
Eberswalde
 
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
Hinweise, Fragen und Informationen bitte an blinfo [at] wittigshus [dot] de

hoffmann & ewert holt die Wiesn nach Eberswalde

20. Oktober 2012 | 9–16 Uhr

BLINFO - Informationen aus dem Eberswalder Blindenwesen

Pressemitteilung der Woche:
 
Den Bäcker mit anderen Augen sehen
 
Woche des Sehens ab 8. Oktober: Vier Spots zeigen die Sicht sehbehinderter Menschen
 
Mal eben beim Bäcker Brötchen holen. Eigentlich kein Problem, oder? Aber wie entscheidet man sich zwischen Körner- und Laugenbrötchen, wenn die Auslage nur wie durch eine Milchglasscheibe zu sehen ist? Wie kommt man sicher über die Straße, wenn man schon den Bordstein kaum erkennt? Wie herausfordernd ganz alltägliche Vorgänge sein können, wenn man an einer Augenkrankheit leidet, das zeigen vier Simulationsfilme in jeweils zwei bis drei Minuten ( www.woche-des-sehens.de/filme).
 
Die Spots stellen altbekannte Sehgewohnheiten in Frage und zeigen, wie es ist, durch die Augen eines Sehbehinderten zu schauen: Wie sieht es aus, wenn man mit einer Makula-Degeneration auf der Straße unterwegs ist? Wie nehmen Menschen mit einer Diabetischen Netzhauterkrankung ihre Umwelt wahr? Die Filme machen deutlich, wie verschieden die Probleme sein können, auf die Menschen mit Sehbehinderungen stoßen. Denn jede Beeinträchtigung des Sehens wirkt sich individuell ganz verschieden aus.


Woche des Sehens 2012: "Wir sehen uns!"
Vom 8. bis zum 15. Oktober informieren Augenärzte, Selbsthilfeorganisationen und internationale Hilfswerke über Augengesundheit, Sehbehinderung und Blindheit.
Unter der Schirmherrschaft der Fernsehjournalistin Gundula Gause sind im gesamten Bundesgebiet Aktionen zum Thema "Wir sehen uns!" geplant.
Zugleich setzt die Woche des Sehens vermehrt auf das Internet. Neben der bekannten Internetplattform www.woche-des-sehens.de ist jetzt auch die neue Facebook-Seite online und auch auf Goggle+ kann sich die Community über die Ziele der Aktionswoche, die einzelnen Veranstaltungen und die Inhalte der Woche des Sehens austauschen.
Gemeinsam machen die Partner der Woche des Sehens seit dem Jahr 2002 bundesweit auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den sogenannten Entwicklungsländern aufmerksam. Höhepunkte der Woche sind zwei internationale Aktionstage: Der Welttag des Sehens am 11. Oktober, der auf die Initiative "VISION 2020 - das Recht auf Augenlicht" hinweist, und der Tag des weißen Stocks am 15. Oktober, an dem traditionell blinde Menschen auf ihre Möglichkeiten und Probleme in der Gesellschaft aufmerksam machen.
 

Partner
 
Getragen wird die Aufklärungskampagne von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird die Woche des Sehens von der Aktion Mensch und der Carl Zeiss Meditec AG.
Weitere Informationen unter  www.woche-des-sehens.de

Unterwegs mit den Gesundheitsreportern

Auf der Messe Mensch & Gesundheit 2012 waren unsere Gesundheitsreporter der Kita Little England unterwegs. Sehen Sie selbst, was genau sie in Erfahrung bringen konnten.

Feierliche Schlüsselübergabe

AHG Klinik Wolletzsee wird GLG Fachklinik Wolletzsee GmbH
Mit einer offiziellen Schlüsselübergabe wurde am 14.06.2012 der Betriebsübergang der AHG Fachlinik Wolletzsee an die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH feierlich vollzogen. Rückwirkend zum 1. April gehört die Klinik damit zum GLG-Verbund und trägt die neue Bezeichnung GLG Fachklinik Wolletzsee GmbH. Bisheriger Träger war die Allgemeine Hospitalgesellschaft (AHG) mit Hauptgeschäftssitz in Düsseldorf. Die Klinik zählt zu den anerkannt besten Rehabilitationseinrichtungen in Brandenburg.

Weiter lesen

Fussballplatz und Kletterturm für Kita Pusteblume und Nordlicht

Für die Kita „Pusteblume“ in Finow rückt der ersehnte Fußballplatz in greifbare Nähe. Und der Hort „Nordlicht“ in Nordend kommt bald zum erhofften Kletterturm. Der Verein „Partner für Gesundheit“, Veranstalter auch des fünften Eberswalder Stadtlaufes vor nicht einmal einem Monat, hat am gestrigen Nachmittag mit ersten Spatenstichen grünes Licht für die Bauvorhaben in beiden Einrichtungen gegeben. Dafür waren Sylvia Liedtke, Lars Koeppe und René Hoffmann vom Verein in die Kita und in den Hort gekommen.

Weiter lesen

20. Safadi-Werbellinsee-Triathlon

Voranmeldungen bis 03.08.2012 möglich, Verkehrsbehinderungen am Wettkampfwochenende
Am 11. und 12. August diesen Jahres findet der 20. Safadi-Werbellinsee-Triathlon auf dem Gelände der Europäischen Jugend- und Begegnungsstätte (EJB) und auf Straßen rund um den Werbellinsee statt. Eine Sportveranstaltung, die sich über viele Jahre einen Namen gemacht und seit 2008 steigende Starterzahlen zu verzeichnen hat. Mit über 800 Teilnehmern ist der Ausdauerwettbewerb als teilnehmerstärkster Triathlon im Land Brandenburg getrost als Leuchtturm in der Sportlandschaft des Barnim zu bezeichnen.

Für weitere Informationen bitte die folgende PDF herunterladen:

Einladung zum Sommerfest

gemeinnützige ProCurand Seniorenresidenz „Eberswalde“
Die gemeinnützige ProCurand Seniorenresidenz „Eberswalde“ in Lichterfelde lädt am 18. August 2012 zum traditionellen Sommerfest ein. Gestartet wird um 10 Uhr mit der feierlichen Eröffnung, anschließend erwartet Sie ein buntes Unterhaltungsprogramm mit den Fläminger Musikanten. Freuen Sie sich mit uns auf unseren Überraschungsgast und lassen Sie sich zum Tanz und Schunkeln verführen.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Genießen Sie leckere selbst gebackene Kuchen und deftige Köstlichkeiten.

Ein Stadtlauf und 1325 Gewinner

Mit einer Rekordbeteiligung, vielen persönlichen Bestleistungen und einer Titelverteidigung ging am Sonntag der 5. Stadtlauf über den Asphalt. 1325 Sportler waren in sieben Kategorien gestartet – vom Kinderlauf bis zur Stadtwanderung. Und alle haben sie gewonnen. Ebenso wie die Kita „Pusteblume“ und der Hort „Nordlichter“, die sich über den Erlös der Veranstaltung freuen.

Weiter lesen

5. Eberswalder Stadtlauf

Eberswalde in Bewegung
Am Sonntag fand zum fünften Mal der Eberswalder Stadtlauf statt. An den Start gingen unter anderem knapp 150 Einzelläufer, über 200 Kinder und ca. 40 Schulklassen-Teams. Marvin Dube aus Eberswalde war zum ersten Mal dabei. Er ist für seine Schule, die Johann-Wolfgang-von-Goethe Schule, gerannt. Insgesamt 4,1 Kilometer. Die 4,1 Kilometer schaffte er in 25 Minuten und 18,5 Sekunden. Den sieben Kilometer Einzellauf gewann Thomas Kraus mit einer Zeit von 22 Minuten und 42 Sekunden. Den sieben Kilometer Firmenlauf gewann das Team Safadi Triathlon mit einem Durchschnitt von 22 Minuten. Weitere Ergebnisse sind auf der Internetseite www.barnimpilot.de nachgzulesen.

Video ansehen

Seiten: 1 ... 12 13 14 15 16 17 18