Dankesschreiben für unsere Unterstützung

1. SV Eberswalde
Wir haben kürzlich ein sehr schönes Dankeschreiben des 1. SV Eberswalde erhalten, welches wir gern veröffentlichen.

Mit der abgelaufenen Saison 2015/2016 ist es an der Zeit Ihnen für Ihre langjährige Unterstützung, die Sie unserem Verein seit Jahren entgegenbringen, zu danken.
 
Wir möchten jedoch dieses Schreiben auch zum Anlass nehmen, um Ihnen mitzuteilen, dass neben unserer 1. und 2. Männermannschaft uns auch der Nachwuchs sehr am Herzen liegt. Als neuer Vorstand haben wir uns eine konsequente Nachwuchsarbeit „auf die Fahnen geschrieben“.
Unser neues Jugendkonzept soll in einem Zeitraum von 5 Jahren dafür sorgen, dass mehr „Eigengewächse“ zukünftig in unseren Männermannschaften nach dem bekannten Motto „Aus der Region für die Region“ spielen.
 
Erste Schritte auf diesem Weg sind wir schon gegangen.
So haben wir am letzten Wochenende im Mai ein Mini-Spielfest unter dem Motto „Kinder stark machen“ (in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) veranstaltet, an denen Kinder erste Erfahrungen mit dem Handball sammeln konnten. Trotz des Kinder- und Jugendfestivals in Eberswalde und des schönen Sommerwetters besuchten uns einige Kinder, die auch im Nachgang schon erste Trainingseinheiten in unserer Minimannschaft absolvierten. Am Sonntag begrüßten wir die Trainer des Handball-Camps, die in Kooperation mit dem Deutschen Handballbund und der Fa. Kempa ein Training mit den Kindern und Jugendlichen unseres Vereins veranstalteten. Positiv hierbei war, dass auch Spielerinnen unsere Nachbarvereine Stahl Finow und der Finowfurter SV an dieser Aktion teilnahmen. Die Resonanz in der Presse war sehr positiv (Bericht in der MOZ am 02.06.2016, auf http://www.Barnim-plus.de wie auch in der Wochenendausgabe [4.06/5.06] des Blitz, Ausgabe Eberswalde).
 
Auch in Zukunft werden wir in regelmäßigen Abständen derartige Aktivitäten im Nachwuchsbereich durchführen. Und mit Ihnen an unserer Seite werden wir darin auch sehr erfolgreich sein, da sind wir uns sicher.

24. Werbellinsee-Triathlon

Sportliches Highlight am 25./26. Juni
Für viele Leistungs-, wie auch Breitensportler aus Nah und Fern ist der größte Triathlon in Brandenburg inzwischen eine wichtige Hausnummer im persönlichen Sportkalender. Über 800 Sportler haben sich bereits für die Traditionsveranstaltung angemeldet. Weitere Meldungen gehen ständig ein und sind online bis zum 16. Juni möglich. Am Wettkampftag selbst kann nachgemeldet werden. Sind die Meldelimits erreicht, werden die Organisatoren die Anmeldung vorzeitig schließen. “Diese Überlegung wird aber erst bei 1.000 Anmeldungen notwendig sein” sagt Petko Beier von der Agentur, die die organisatorischen Fäden in der Hand hält und durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Partner aus der Region unterstützt wird.

weiterlesen

Hightech-Medizin am Herzen

Medizinischer Dienstag am 07.06.2016
Vorträge:
„Blick ins Herz: was können wir alles sehen?“
Dr. med. Stefan Hoffmann
Chefarzt der Medizinischen Klinik III des Werner Forßmann Krankenhauses in Eberswalde

„Die Herzkatheteruntersuchung: viel mehr als nur die Blutgefäßdarstellung?“
Dr. med. Bernhard Pilz
Oberarzt der Medizinischen Klinik III des Werner Forßmann Krankenhauses in Eberswalde

„Faszinierende Schrittmacher – sogar ohne Kabel?“
Dr. med. Kerstin Hahlweg
Oberärztin der Medizinischen Klinik III des Werner Forßmann Krankenhauses in Eberswalde

Medizinischer Dienstag - 07. Juni 2016

Einladung zum Bürgerforum

25. Mai 2016 - Prenzlau
Das Kreiskrankenhaus Prenzlau präsentieren in Kooperation mit der Delphin Apotheke die Informationsveranstaltung zum Thema "Moderne operative Behandlung der Erkrankungen des Bauchraumes" am 25.05.2016 im Café Central in Prenzlau (Marktberg 10)

Referent: CA Dr. med. Friedhelm Schrank
Einladung zum Bürgerforum Prenzlau

7. Infektiologisches Symposium

16. Juli 2016 im Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde
Die Therapie schwerer Infektionen stellt in Deutschland ein zunehmend größeres Problem dar. Auf der einen Seite nimmt die Anzahl schwerer ambulant und nosokomial erworbener Infektionen ständig zu, auf der anderen Seite ist es in Deutschland bisher nicht gelungen, die „Klinische Infektiologie“ als eigenständiges Fachgebiet zu implementieren. Daraus folgt, dass weder der Medizinstudent noch die Ärztin/der Arzt in der Facharztausbildung systematisch mit dem Problem schwerer Infektionen konfrontiert werden. Ein weiteres Problem stellt die ständig ansteigende Zahl multiresistenter sowohl grampositiver (MRSA, MRSE, VRE) als auch gramnegativer (ESBL-bildende Bakterien, MDRAcinetobacter spp., MDR-Pseudomonas spp.) Erreger dar.

Ziel dieses Symposiums ist es, die aktuellen Probleme der Infektiologie und das Therapiemanagement der wichtigsten Infektionen darzustellen.

7. Infektiologisches Symposium - Infektliga/GLG

Sportliche Unterstützung

Sport ist gut! Er hält uns jung, bis ins hohe Alter. Wir als Partner für Gesundheit fördern viele sportliche Aktivitäten in unserer Region und freuen uns, dies auch in den kommenden Jahren tun zu können.

Als besonderes Highlight steht in diesem Jahr der Jubiläumslauf an - der 10. Eberswalder Stadtlauf. Weitere Informationen zum Lauf und zur Anmeldung finden Sie auf www.eberswalder-stadtlauf.de.

Das Finale des 6. BARNIM Eisstock-Cups

19.03.2016 | Marktplatz Bernau
In diesem Jahr ging der beliebte BARNIM Eisstock-Cup bereits in seine sechste Saison und seit Anfang Februar spielen Teams in verschiedenen Barnimer Städten, was der Eisstock hergibt, um den Einzug ins Finale. Dieses findet am 19. März ab 10 Uhr auf dem Bernauer Marktplatz statt und die Platzierten der Vorausscheide in Eberswalde, Finow, Finowfurt und Bernau kämpfen um den großen Tour-Pokal.

Folgende Mannschaften haben in diesem Jahr das Finale im Eisstock-Schießen auf der mobilen Kunsteisbahn erreicht: SlowMotion, Wirtschaftsjunioren Ostbrandenburg, Steuerbüro Lutz Graupner, Bauaufzüge Bent Lehmann, Trocken- und Innenausbau Mrozek, Not und Elend, MOFA-Club Pink Angels, Familie Rengert, Sturm Holzwurm n.e.V., FOLIEGICE, Talenteschuppen Finow e.V., 1a AutoService Barnim.

Alle Teams haben die Möglichkeit vor dem ersten Wurf Erinnerungsfotos schießen zu lassen und in den Spielpausen gibt es die Gelegenheit, sein Können in einem Segway Parcour unter Beweis zu stellen, welcher von vectoura - Kletterpark Bernau zur Verfügung gestellt wird. Unterstützt wird das Finale des BARNIM Eisstock-Cups außerdem von BB Radio und das Remix Café und Cocktailbar wird für die passende Verpflegung der hungrigen Sportler sorgen.

Pressemitteilung der BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH

Vorbereitungen bei der Lebenshilfe

Der 10. Eberswalder Stadtlauf ist noch weit entfernt, denken viele. Dass sich ein Großteil bereits sehr früh darauf vorbereitet, zeigen auch die Läufer der Lebenshilfe Werkstatt Barnim. Mit Spaß, Elan und Fleiß trainieren sie auch im Winter, entweder im Sportraum, entlang des Oder-Havel-Kanals oder im Freizeitbad BAFF.

Dabei werden sie tatkräftig von der DLRG Kreisverband Barnim e.V. unterstützt.

Die Lebenshilfe Werkstatt ist seit vielen Jahren Teil des Stadtlaufs und freut sich bereits auf den Jubiläumslauf. Melden auch Sie sich an, tun etwas Gutes für sich und den Barnim.

zur Anmeldung

6. Barnim-Eisstock-Cup

vom 20. Februar bis 19. März 2016
Zum sechsten Mal lockt der Barnim-Eisstock-Cup in diesem Jahr Eisstock-Freunde und Sportbegeisterte aus der Region vor die Türen und bietet – egal ob Schneefall oder Sonnenschein – eine sportliche Attraktion und viel Spaß für alle Teilnehmer und Zuschauer.

Am 20. Februar fällt der Startschuss und in den folgenden 3 Wochen zieht der Barnim-Eisstock-Cup jeden Samstag zu einem neuen Wettkampfort und ermittelt die besten Teams, die dann im großen Finale am 19. März im Wettstreit um den Pokal 2016 gegeneinander antreten.

Die Termine im Einzelnen:
  • 20. Februar 2016: Eberswalde
  • 27. Februar 2016: Finowfurt
  • 5. März 2016: Bernau
  • 12. März 2016: Eberswalde
  • 19. März 2016 - Finale: Bernau

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10:00 Uhr und enden voraussichtlich circa 14:30 Uhr.

Noch läuft die Anmeldungsphase – Unternehmen, Vereine, Familien und Freundeskreise sind aufgefordert, Teams von je 4 Spielern zu bilden (ab mindestens 14 Jahren) und sich jetzt anzumelden. Einige Plätze für Teams sind noch frei. Achtung: die Teilnahme am Wettkampf ist kostenpflichtig - eine Anmeldung bis 17. Februar 2016 zwingend erforderlich.

Weitere Details und den Anmeldebogen gibt’s unter: www.barnim-ice.de/eisstock-cup/

Auch Besucher sind zu jedem Termin herzlich eingeladen – eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich. Genießen Sie eine schöne Zeit und gönnen Sie sich den Spaß, die Teams im Wettstreit anzufeuern und ihnen beim Kampf um den Pokal Ihre Unterstützung zu geben.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 17